Mehr Ansichten

Porsche & Piëch: Die Rennwagen des Ferdinand Piëch

Jetzt bestellen, Lieferung: 13. Dezember 2016

Die passende Geschenkidee für jeden hingebungsvollen Autoliebhaber und leidenschaftlichen Porsche-Fan. Ein umfassendes Buch, das nicht nur mit historischen Daten und Fakten glänzt, sondern auch mit ansprechenden Illustrationen und Fotografien punkten kann.

  • Ab 50 € versandkostenfrei*
  • Kostenlose Rücksendung*
  • 30 Tage Rückgabe**
  • Kauf auf Rechnung
  • Schnelle Lieferung
*innerh. Deutschlands **ausgenommen personalisierte Artikel
49,90 €
- +
Inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
  • Ab 50 € versandkostenfrei*
  • Kostenlose Rücksendung*
  • 30 Tage Rückgabe**
  • Kauf auf Rechnung
  • Schnelle Lieferung
*innerh. Deutschlands **ausgenommen personalisierte Artikel
Beschreibung

Details

Ferdinand Piëch ist der mächtigste Mann der Automobilindustrie. Er gilt als genialer Konstrukteur und Visionär der Technik. Aber nicht alle wissen, dass dieser Enkel von Ferdinand Porsche auch in der Geschichte des Motorsports einen herausragenden Platz hat. Dieses Kapitel seiner wilden, jungen Jahre fand statt, als Piëch von 1963 bis 1972 bei Porsche arbeitete. Als Technik-Chef war Ferdinand Piëch damals auch für den Rennsport zuständig. In dieser Phase entstanden sensationelle Rennsportwagen. Die erste Schöpfung des damals 29-jährigen Ingenieurs bei Porsche war der Carrera 6. Es folgten diverse Sporttypen, die Maßstäbe setzten: 910, 907, 909, 908 und der aufregendste Rennwagen der Welt: Der Zwölfzylinder Porsche 917. In seiner Endstufe leistete dieser Turbo-Gigant über 1000 PS. Diese Epoche, die der „Stuttgarter Sportwagenschmiede“ drei Weltmeistertitel, mehrere Europa-Meisterschaften und den Gewinn der Can-Am-Serie in den USA bescherte, gehört zu den spannendsten Kapiteln in der Historie des Hauses Porsche. Die Erfolge gegen Konkurrenten wie Ferrari, Ford, Alfa Romeo, General Motors und Matra stärkten das Image von Porsche enorm.

Detailinformationen

Autor dieses Bandes ist der Journalist Eckhard Schimpf, der Ferdinand Piëch über viele Jahre hinweg im Auge behalten und begleitet hat. Zahlreiche Gespräche – ob in Genf, Tokio oder Detroit, in Wolfsburg, Salzburg oder auf Sizilien – bildeten die Basis für dieses Buch.

Seitenzahl: 220
Autoren: Eckhard Schimpf
VerlagDelius Klasing 

Kundenmeinungen
Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung
^ 2016-12-09T22:59:14+00:00