Brauchst du Hilfe?
Kostenlose Lieferung ab 50€

Bundesweite Geschenke-Studie: Hier leben die großzügigsten Deutschen

Geburtstage, Jubiläum, goldene Hochzeit – Geschenke werden nicht nur zu Weihnachten gekauft. Doch wie viel gibt der Durchschnittsdeutsche eigentlich für seine Lieben aus? Der Onlineshop Geschenkidee (www.geschenkidee.de) hat das Schenkverhalten der Deutschen genauer analysiert und bringt interessante Erkenntnisse zutage. Tatsächlich gibt es große regionale Unterschiede. Während die Düsseldorfer Spitzenreiter mit rund 54 Euro sind, investieren die Bochumer mit etwa 33 Euro deutschlandweit am wenigsten in Geschenke. Die Untersuchung basiert auf dem durchschnittlichen Warenkorbwert von mehr als 223.000 Geschenkekäufen in den 20 größten deutschen Städten im Zeitraum von Mai 2017 bis Mai 2018.

Männer und Frauen schenken anders

Zusätzlich zu den regionalen Unterschieden fördert die Studie auch interessante Ergebnisse zum Schenkverhalten von Männern und Frauen zutage. Im Schnitt gibt das männliche Geschlecht drei Euro mehr für Geschenke aus als das weibliche. Dennoch zeigen sich die Damen in sieben Städten großzügiger als die Herren. Während die spendabelsten Frauen mit einem durchschnittlichen Einkaufswert von fast 71 Euro in Düsseldorf sitzen, sind die großzügigsten Männer mit rund 70 Euro eindeutig in Frankfurt beheimatet. Am sparsamsten sind hingegen die Duisburger Herren mit 29 Euro. Einen Euro mehr lassen sich die Wuppertaler Damen ihre Geschenke kosten.

Würstchen mit Kartoffelsalat Oktober 2016 Oktober 2017  

Würstchen

112,7

117,8

119,2

Kartoffeln

105,4

96,1

115,4

Zwiebeln

94

86,7

119,7

Essig

105,3

105,5

106,8

Öl

111,9

108,2

105,2

Mayo

102,9

103,7

102,9

Essiggurken

113,5

117,4

118

Brühe

114,6

112,8

114,1

Senf

105,1

105,7

106,1

Salz

106

106,1

106,5

Pfeffer

126,7

126,7

123,2

 

*Tabelle nach Parametern sortierbar

Pressekontakt: Pascale Bastian I pascale.bastian@tonka-pr.com I 030.27595973.16

2020-07-06T10:59:14+00:00